Moritz Pöllath als Direktkandidat für den Bundestag aufgestellt

Am Samstag trafen sich Vertreter der Freien Demokraten aus den Landkreisen Amberg-Sulzbach und Neumarkt sowie der Stadt Amberg zur Wahl des Direktkandidaten der FDP im Wahlkreis 232. Der aus Regensburg stammende bayerische Schatzmeister Ulrich Lechte leitete die Veranstaltung und meisterte die vom Gesetzgeber auferlegten Regularien souverän.

 

 

 

Die Teilnehmer wählten den einzigen Kandidaten Moritz Pöllath einstimmig zum Direktkandidaten. Der Kreisvorsitzende der FDP Amberg-Sulzbach bildet Geschichtslehrer an der Ludwig-Maximilian-Universität in München aus. Seine Hobbies Politik und Geschichte nutzt er als Vorsitzender des Landesfachausschusses für Außen-, Sicherheits-, Europa und Friedenspolitik der Freien Demokraten. In seiner Rede ging Pöllath auf drei Schwerpunkte ein: So setze er auf Steuergerechtigkeit durch die Abschaffung des Soli-Zuschlags und Minderung der kalten Progression. Auch werde er sich für Freihandel einsetzen. Denn TTIP und Ceta seien Chancen für Deutschland und Europa sowie den ansässigen Mittelstand. Innere Sicherheit ist für den Kandidaten von ebenso hoher Bedeutung. Die Einführung der Vorratsdatenspeicherung, die Aufweichung der ärztlichen Schweigepflicht und den Ausbau der Videoüberwachung hält Pöllath für Symbolpolitik, die nachweislich die Sicherheit nicht erhöht. Die FDP setze daher auf mehr und besser ausgestattete Polizei.

 

 

 

Zur Aufstellung der bayerischen FDP-Liste wurden als Delegierte der Neumarkter Kreisvorsitzende Enrico Pomsel, die Neumarkter Jungliberalen Nils Gründer und Matthias Much sowie die Sulzbach-Rosenberger Moritz Pöllath, Kilian Taubmann und Florian Hochholdinger gewählt. „Es freut mich als Neumarkter und FDP-Mitglied, dass gleich zwei Junge Liberale aus dem Landkreis delegiert wurden.“ erklärte Pomsel dazu. Damit zeige die FDP, in der Mitmachpartei können und sollen junge Menschen aktiv sein dürfen. „Politik muss Zukunft gestalten. Das geht nicht ohne die, die in dieser Zukunft leben werden“ so Pomsel weiter. Die Landesliste der bayerischen FDP wird am 25./26. März 2017 in Neustadt/ Saale gewählt.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0