Wahl: FDP wählt Kandidaten für 2018

 

Unter der Leitung des neu gewählten Regensburger Bundestagsabgeordneten Ulrich Lechte trafen sich die Neumarkter Freien Demokraten vergangenen Samstag in Pyrbaum. Bevor er die Kandidatenaufstellung für die Landtags- und Bezirkstagswahlen 2018 eröffnete, berichtete er von den Berliner Sondierungsgesprächen und verteidigte den Abbruch nochmals mit über 200 inhaltlichen Dissenzen.

 

Im Anschluss wählten die Anwesenden Nils Gründer mit 81% bei einem Gegenkandidaten zum Stimmkreiskandidaten für den Landtag. Der Staufer ist Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen und seit Anfang November Mitglied im Landesvorstand der Jugendorganisation. Er möchte sich besonders für Verbesserungen bei Bildungsangeboten und der Digitalisierung, auch in der Bildung, einsetzen. Als Listenkandidatin, wurde die im ersten Durchgang gegen Gründer unterlegene Deiningerin Silvia Burger-Sippl gewählt. Als berufstätige Mutter einer Tochter liegt ihr die Chancengerechtigkeit von Frauen am Herzen. Die Angebote zur Kinderbetreuung und Eltern- und Erziehungszeit möchte sie deutlich flexibilisieren, um eine echte Ausgewogenheit zwischen Beruf und Familie zu schaffen.

 

Für den Bezirkstag wurde der FDP-Kreisvorsitzende Enrico Pomsel mit 100% zum Stimmkreiskandidaten gewählt. Der Neumarkter legte in seiner Bewerbungsrede den Schwerpunkt auf die Menschen am gesellschaftlichen Rand und die Verantwortung des Bezirks dafür. Zum Listenkandidaten wurde der Neumarkter Ortsvorsitzende Peter Fuhrmann gewählt.