Freie Demokraten wollen mit frischen Ideen in den Gemeinderat Sengenthal.

Die Freien Demokraten (FDP) Sengenthal stellte am 4.12.2019 bei der Aufstellungsversammlung in der ASC Sportheimgaststätte ihre Wahlliste mit den fünf Kandidaten Sebastian Meier, Hans Kraus, Tobias Pöllath, Stefan Ascher und Roman Salzer  für die Kommunalwahl am 15. März 2020 auf.

Nur in Neumarkt und Pyrbaum gibt es bisher FDP-Ortsverbände im Landkreis, in Sengenthal und Velburg entsteht dieses Jahr erstmals eine Liste.

Für Sengenthal führt Sebastian Meier die erste FDP-Gemeinderatsliste an. Der 26-jährige ist gebürtige Sengenthaler, Angestellte bei einer Neumarkter Knödelfabrik, der seit März 2019 auch stellvertretender Vorsitzender des ASC Sengenthal ist. Sebastian Meier kandidiert in Doppelfunktion auch für den Kreistag auf Platz vier.

Sebastian Meier

Ich habe das Gefühl, Sengenthal braucht frischen Wind. Dafür möchte ich mich engagieren und den jungen Menschen und jungen Familien eine Stimme geben.“

Sebastian Meier

Nachholbedarf würde er gerade bei jungen Leuten sehen, die nicht ausreichend Bauplätze vorfinden und somit die Gemeinde verlassen würden. Es gebe kaum Möglichkeiten, kleine Wohnungen zu finden, fügte er hinzu.
„Ich habe das Gefühl, Sengenthal braucht frischen Wind. Dafür möchte ich mich engagieren und den jungen Menschen und jungen Familien eine Stimme geben.“ so Sebastian.

Platz zwei der FDP-Liste belegt der 60-jährige Hans Kraus aus Buchberg. Der Vater von zwei Kindern war bis September in Diensten der Stadtfeuerwehr Nürnberg für den Bereich Personal, Dienstaufsicht und -vorschriften.

Interessante Punkte von Verbesserungen listet auch Tobias Pöllath auf, der auf Platz drei steht. So gebe es im Bereich von Familie und Infrastruktur noch Nachholbedarf. Manche Straßen hätten keinen Gehweg, hier bestehe Handlungsbedarf schon wegen der vielen Kinder in Sengenthal. Die neuen Baugebiete Kirchweg/ Grummetwiesen sollen kindersicherer gemacht werden. Tobias Pöllath, der Familienvater von zwei Kindern und Versicherungsfachmann wohnt seit 2014 in Sengenthal und übt ehrenamtlich den Vorsitz des Elternbeirats des Kindergartens Sternschnuppe aus.

Platz vier belegt Stefan Ascher, der seit 2017 in Sengenthal wohnt. Der gebürtige Möninger ist verheiratet und Vater eines Kindes. Auch er kandidiert auf der FDP-Kreistagsliste auf Platz 23.

Platz fünf der FDP-Liste belegt Roman Salzer. Das Gründungsmitglied der Jungen Liberalen war selbst nicht anwesend, gab aber seine Bereitschaft zu kandidieren in schriftlicher Form ab. Der Hotelier aus Berching wohnt seit 2014 in Sengenthal. Auch er kandidiert auf der Kreistagsliste auf Platz 12.

Zum Schluss wurden von den Kandidaten auch Gedanken vorgebracht, wo etwas verändert werden solle, sofern sie ins neue Gemeinderatsgremium gewählt würden. Das Thema Schaffen von Arbeitsplätzen in der Gemeinde steht ebenso auf der Prioritätenliste. Kürzere Arbeitswege bedeuteten, weniger Pendeln zu müssen.

Nach dem Verlesen des Wahlprozederes beschloss die Versammlung einstimmig, die Wahlliste mit den fünf Kandidaten zu besetzen. FDP-Kreisvorsitzender Enrico Pomsel und seine beiden Stellvertreter Sascha Renner und Silvia Burger-Sippl freuten sich bei der Aufstellungsversammlung im Sengenthal die Wahlprozedere leiten zu dürfen. Enrico Pomsel bedankte sich bei den Kandidaten und Mitgliedern für die Bereitschaft, sich bei der FDP mit einzubringen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.