Gemeindewahlprogramm der freien Demokraten Sengenthal

Mehr Ladestationen in den Ortsteilen für E-Fahrzeuge

  • Wir fordern in den Ortsteilen Sengenthal, Buchberg, Reichertshofen und Forst jeweils 3 Ladestationen für E-Fahrzeuge. Standort der Ladestationen sollte jeweils im Gemeindezentrum sein und im Bereich der neuen Norma

Förderung von Energiemaßnahmen

  • Wir fordern ein jährliches Budget der Gemeinde für eine Förderung zum Aufbau einer Photovoltaikanlage für die Dächer unserer Gemeindebürger. Die Bürger sollen sich für eine Förderung der Kosten einer Photovoltaikanlage in der Gemeinde bewerben können. Die Gemeinde soll über die Vergabe der Förderung entscheiden.
  • Außerdem setzen wir auf eine Förderung und Weiterentwicklung von Stromspeichermöglichkeiten. Hier wollen wir den Bürger mit einer Gemeindeförderung bei den Gesamtkosten unterstützen, um ein gewünschtes Speichersystem auszuwählen. Wie bei den Photovoltaikanlagen sollte sich der Bürger für eine Förderung bewerben können und die Gemeinde entscheidet über die Bewilligung.

Unterstützung der Land- und Forstwirtschaft

  • Die FDP in Sengenthal fordert unsere örtlichen land- und forstwirtschaftlichen Betriebe bei neuen Einkommens- und Vermarktungsmöglichkeiten innerhalb der Gemeinde und des Aktionsbündnisses (AOM) zu unterstützen. Dies sollen z. B. Börsen, wie Brennholz, Obstprodukte, Gemüse, eigen erzeugte Lebensmittel sowie Futtermittel regional und direkt ohne lange Transportwege zu vermarkten, ermöglichen.
  • Des Weiteren fordern wir maschinelle land- und forstwirtschaftliche Tätigkeiten im Gemeindebereich anzubieten.
  • Es sollen Flurneuordnungen unterstützt werden, um die Produktionskosten der heimischen Betriebe wettbewerbsfähig zu halten.
  • Hierzu ließe sich die geforderte Gemeindeapp durch die FDP Sengenthal nutzen

Unterstützung von Vereinen

  • Die FDP Sengenthal fordert die Übernahme der Kosten von Veranstaltungsversicherungen gemeindeansässiger Vereine, sofern die Veranstaltung der Öffentlichkeit dient (z. B. Bei Kirchweih, Sonnenwende, usw.)
  • Des Weiteren fordern wir den Wegfall der Anmeldegebühren für Veranstaltungen
  • Außerdem fordern wir die Strom- und Wassergebühren der gemeindeansässigen Vereine zu übernehmen

Dorfbegehungen in allen Gemeindeteilen mit Bürgern und den Gemeinderäten bzw. den Unternehmen

  • Der Gemeinderat muss wieder bürgerbezogener werden. Deshalb fordert die FDP Sengenthal regelmäßige Gemeindebegehungen mit einem Gemeinderatsmitglied und den Bürgern in den verschiedenen Ortsteilen. Die Bürger sollen wieder eine Möglichkeit bekommen ihre Meinung direkt an den Gemeinderat weiter zu leiten.

z. B. Wo gibt es Probleme am jeweiligen Ort?
Was ist gelungen? Was muss verändert werden?

  • So weiß jeder Entscheidungsträger genau worüber er abstimmt. Einwände können bei einem Vor-Ort-Termin eindeutig vorgebracht werden.
  • Wir fordern regelmäßige Gesprächsstunden mit den Sengenthaler Unternehmen und den Gemeinderäten. Dies soll zum Austausch und der Verwurzelung der Unternehmen im Gemeindebereich und der Erörterung neuer Vorhaben dienen.

Schaffung von Wohnraum für junge Menschen und Senioren
(6 Parteien Häuser)

  • Die erste eigene Wohnung oder der altersgerechte Wohnsitz ist auf dem Land nur schwer zu finden oder mit sehr hohen Kosten (altersgerechter Umbau des Eigenheims) verbunden. Wir von der FDP fordern das mehr Wohnungen in der Gemeinde Sengenthal geschaffen werden, welche für junges Wohnen, sowohl für altersgerechtes Wohnen geeignet sind. Diese könnten in Form von 6 Parteienhäuser umgesetzt werden.

Mehr Transparenz im Gemeinderat für die Bürger

  • Alle Berichte der Gemeinderatssitzungen sollen auf einfache und unkomplizierte Weise online abrufbar sein.
  • Außerdem soll der öffentliche Teil der Gemeinderatssitzungen live im Internet übertragen werden, um eine bisher noch nicht dagewesene Nähe zum Bürger zu sichern und eine bessere Transparenz des Gemeinderats zu ermöglichen.

Gemeindeapp für Infos und Amtsangelegenheiten

  • Die FDP Sengenthal steht für Fortschritt. Deshalb soll eine Gemeinde-App entwickelt und jedem Bürger zur Verfügung gestellt werden. In dieser App kann der Sengenthaler seine Amtsangelegenheiten klären und Ausweise einfach und online beantragen.

Die Gemeinde geht bereits in die richtige Richtung und die Bürger können auf der Homepage kleinere Angelegenheiten wie z. B. Wasserzählerstand mitteilen.

  • Wir fordern jedoch noch weiter zu gehen und z. B. Folgende Sachverhalte zu integrieren und in der Zukunft zu wachsen:
  1. Reisepass oder Personalausweis zu beantragen,
  2. Überweisungen (z. B. PayPal, Sofortüberweisung, Google- oder Applepay) tätigen zu können,
    • eine Plattform (z. B. Temporäre und passwortgeschützte Cloud) um persönliche Bescheinigungen (z. B. Heiratsurkunde oder Führungszeugnis) online abzurufen
    • Online-Terminvergabe für das Standesamt
    • Sengenthaler Handwerker und Fachkräfte Börse/Suche
    • Sengenthaler Jobbörse für Unternehmen
    • Sengenthaler Vereine, sowie die Kirche, sollen ihre Neuigkeiten und Veranstaltungen bewerben können

Förderungen von Start-Ups und Jungunternehmen

  • Wir meinen, den Arbeitsplatz direkt vor der Haustür ist eine direkte Verbesserung des Lebensstandards.
  • Wir wollen uns für eine gezielte Förderung von Start-ups und Jungunternehmen einsetzen um mehr Arbeitsplätze in Sengenthal zu schaffen. Hierzu fordern wir mehr und kleinere Gewerbeflächeneinheiten zu generieren. Des Weiteren sollen Firmengründer in der Gemeinde Sengenthal finanziell entlastet werden und die Gewerbesteuer für 3 Jahre erlassen werden.

Schnelles Internet, Breitbandausbau

  • Ein Schnelles Internet ist kommunale Wirtschaftsförderung.
  • In den Ortsteilen Forst, Buchberg und Sengenthal haben die Netzbetreiber lediglich einen Teilausbau mit mind. 30 Mbit/s im Downstream angekündigt. Wettbewerbsfähige Betriebe, die Landwirtschaft, sowie Arbeitnehmer mit Home-Office sind abhängig von leistungsfähiger Infrastruktur.
  • Deshalb fordert die FDP Sengenthal einen Breitbandausbau für alle Gemeindebürger von mind. 100 Mbit/s im Downstream

Absicherung von Straßen

Sicherheit

  • Wir fordern Zebrastreifen an den Kindergärten Sternschnuppe und Zwergenland, sowie vor der Sengenthaler Schule um die Sicherheit der Kinder und Eltern gewährleisten zu können.
  • Außerdem fordern wir einen stationären Blitzer im Kirchweg durch die Polizei zu beantragen und diese Forderung durch den Gemeinderat zu unterstützen. Erfahrungsgemäß halten sich leider zu wenige Autofahrer an die Geschwindigkeitsbegrenzung. Die bereits installierte Geschwindigkeitshinweistafel ist unserer Meinung nicht ausreichend.

Ausbau von Geh- und Radwegen

  • Es gibt einige Straßen in der Gemeinde Sengenthal ohne einen Fußweg und Fahrradweg. Um die Sicherheit der Bürger durch den regen Verkehr zu gewährleisten, fordern wir einen Ausbau der Geh- und Fahrradwege.
  • Wir forden auch eine Prüfung der Verkehrs- und Fußgängersicherheit in den Gemeinden Buchberg, Reichertshofen und Forst.

Einige Beispiele hierfür sind:

  • Kreuzung Kirchweg – Auf der Lüss: Hier gibt es ca. 200 Meter keinen Fußweg auf der Straße
  • Kurve Grummetwiesen: Diese Straße ist in der Kurve für Autofahrer sehr schwer einsehbar. Der vorhandene Fußweg ist unzureichend. Zumal auf dem vorhanden Weg immer Autos parken, müssen die Fußgänger auf die Straße ausweichen
  • Neues Baugebiet – Weg zur Norma: Hier ist kein Fußweg vorhanden und viele Bürger gehen auf dem Einkaufsweg auf der Straße
  • Hirtenweg: Der vorhandene Fußweg ist für Fußgänger zu schmal. Es ist nur auf einer Seite ein Fußweg vorhanden.
  • In Sengenthal am Anger sind die Fußwege nur teilweise ausgebaut bzw. aufgrund der mittlerweile starken Abnutzung nur unzureichend nutzbar. Die Fußgänger gehen auf der schmalen Straße
  • Die Straße in Sengenthal – Weichselstein – Neumarkt (Regensburger Str.) ist viel zu schmal. Die Autofahrer müssen auf den Kies ausweichen. Fußgänger oder Fahrradfahrer haben hier keine Chance. Deshalb fordern wir die Straße zu verbreitern und einen Fahrradweg zu bauen.
  • Wir fordern die Hauptstraßen, vor allem die alte B299, zu sichern. Es sind keine Leitplanken vorhanden. Die Höchstgeschwindigkeit von 60 Km/h ohne Absicherung ist Lebensgefährlich für die Fußgänger und Fahrradfahrer. Der vorhandene Weg liegt ca. 2 Meter von der Straße entfernt.

Förderungen von Schul- und Kindergartenprojekten

  • Bisher übernehmen die Elternbeiräte die Kosten für Veranstaltungen und sind auf die wirtschaftlichen Erträge aus diesen Veranstaltungen angewiesen. Die Überschüsse fließen dann an die Einrichtungen. Von diesen Einnahmen der Elternbeiräte werden momentan z. B. Spielsachen und Turn- bzw. Sportgeräte gekauft.
  • Die FDP Sengenthal fordert einen Zuschuss von der Gemeinde um die Veranstaltungen zu finanzieren und durchzuführen. Die Einnahmen durch die Veranstaltungen würden somit vermehrt in Schule und Kindergärten fließen und den Kindern zugute kommen.
  • Es wird gefordert die anfallenden Kosten in der Kindertagesstätte für die Köchin durch die Gemeinde in Höhe von max. 100,- EUR mtl. zu bezuschussen

Begrünung der Gemeinde und Lärmschutz vor dem neuen Gewerbegebiet

  •  Die Sengenthaler FDP fordert eine weitere Begrünung von freien Flächen wie z. B. Auf dem Spielplatz (Kirchweg) und auf der Straße zum neuen Gewerbegebiet Richtung Norma. Dies soll zur Optik der Gemeinde und gleichzeitig zur Beschattung von Kindern und Erwachsenen dienlich sein.
  • Des Weiteren soll ein Lärmschutzwall vor dem neuem Gewerbegebiet errichtet werden. Dieser wurde vor Jahren versprochen, jedoch bis heute nicht erbaut. Die FDP Sengenthal möchte sich hierfür wieder einsetzen .

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.